Vita

Jahr 13 (2016)

Unser neues Album führte uns 2016 im Rahmen der „Deagital-Tour“ quer durch zahlreiche Bundesländer. Angefangen vom Premierenkonzert im TIVOLI Freiberg tourten wir mit der neuen Platte im Schlepptau zu über insgesamt 30 Stationen in Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg Vorpommern.

Steuermann Gernitz und seine Crew im Sommer 2016

Dazu veröffentlichten wir ein neues Musikvideo zu unserer Version vom Avicii-Hit „Waiting for love“. Außerdem durften wir im Juni zur Eröffnung des 24. Kinder-Medien-Festivals „Goldener Spatz“ auftreten und im September dem Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna einen Besuch abstatten. So lässt sich 2016 vor allem als ein Jahr der Live-Auftritte und Konzerte beschreiben, in dem wir wieder einige Kilometer auf der Autobahn zurücklegten.

Gut gestimmte Pfeifen im Oktober 2016 in Grünlichtenberg

Privat verlagerte sich unser Leben 2016 komplett nach Dresden. Wir überlegten lange, ob wir unsere NotenDiele auch von Dresden aus weiter in Freiberg am Leben erhalten könnten. Aufgrund der steigenden Anzahl von Konzerten und Auftritten mussten wir uns aber anders entscheiden. So beschlossen wir Ende des Jahres unseren geliebten Club zu schließen und das Konzept nach Dresden zu verlegen. Die letzten Veranstaltungen waren für uns sicher keine leichte Angelegenheit. Unsere treuen Stammgäste besuchten uns noch einmal zu den letzten Veranstaltungen. Als wir am 26. November mit der fantastischen Sofia Talvik den letzten Song auf unserer Bühne sangen, blieben die Augen auch nicht ganz trocken.

Das erste Mal in unserer Bandgeschichte mussten wir ein Kapitel beenden und nahmen Abschied von fünf Jahren NotenDiele. Wir haben jedes einzelne davon sehr genossen! Die Erfahrungen, die wir im Bereich Künstlerbetreuung und Eventmanagement sammeln konnten, nahmen wir natürlich mit.

Große Party und Abschiedsstimmung – das letzte Mal NotenDiele Freiberg

So verlagerten wir unseren Schaffensschwerpunkt nach Dresden und sagten unserer Heimatstadt zum Ende des Jahres zumindest geografisch auf Wiedersehen.

Nach oben